Italienisches Restaurant Hannover

Verbunden durch die Position an dem Meer wie auch den zahlreichen Alpenflüsse, die sich hindurch Norditalien ziehen, verfügen Gerichte bezüglich verschiedenen Fischen über eine lange Gepflogenheit in Italien. Egal, ob als Suppen, Antipasti oder als Hauptgericht, Fisch wird in Italien abwechslungsreich und im Normalfall ziemlich kalorienarm angefertigt, beispielsweise auf dem Grill oder in Brühe. Neben Flussfischen sowie Barsch, Forelle und Dorade, kommen auch Seefische wie Seeteufel und mehrere Meeresfrüchte auf den Tisch. Eine einzigartige Speise, welche man in italienischen Gaststätten in der BRD allerdings bloß in der Oberschicht entdeckt, z. B. in München oder Hannover, ist die norditalienische Muschelsuppe einbegriffen Miesmuscheln. Ebenfalls gebratene Fische werden aufgrund der Verfügbarkeit im Normalfall nur als saisonale Delikatesse in Deutschland angeboten, sollten dann jedoch auf jeden Fall probiert werden!, Fleischgerichte gehören auch sowie Pizza und Pasta zur italienischen Hausmannskost, entweder im Ofen gegart, gebraten oder ebenfalls gerne als Schmorgerichte. Besonders angesehen sind Rind- und Kalbsfleisch, jedoch ebenfalls Junges Schaf, Taube und Pferd stehen auf dem Speiseplan. Schweinefleisch wird häufig in Form von Salami und Schinken gegessen. Das traditionelle Essen, welches auch in Deutschland zahlreiche Liebhaber kennt, ist die Saltimbocca, ein Schnitzel vom Kalb, welches mit Schinken wie auch Salbei belegt ist und dem Fleisch so eine besondere feinwürzige Note verleiht. Ebenso Ossobucco (Geschmortes vom Ochsen ist in der Bundesrepublik Deutschland gefragt sowie wird demnach ebenso von vielen italienischen Gaststätten angeboten. Traditionell offerieren die Italiener in der Bundesrepublik Deutschland jedoch lieber die Standarts wie Pasta wie auch Pizza oder als edlere Speisen eben Fisch an, weil der als besonders charakteristisch für den Mittelmeerraum gilt., Neben Eiscreme verfügt die italienische Küche über eine Menge sonstige Süßspeisen, die ebenso in Deutschland mit Freude vernascht werden, so beispielsweise Tiramisu, das aus eingelegtem Keks, Kaffee wie auch Likör wie auch der Eiercreme besteht und keinesfalls erhitzt wird oder Zabaione, ebenfalls eine Eiercreme inklusive Weinschaum, welche dasnussige wie auch traubenfruchtiges Aroma hat wie auch in dem Sommer als leichtes Dessert sehr gemocht wird, trotz der Kalorien. Zabaione wird gerne im Glas serviert, hierzu werden Kekse wie auch Gebäck gereicht. Zu dem Kaffee ergänzen sich vor allem die kleinen knusprigen Amarettini., Käse hat in Italien eine nachhaltig Gepflogenheit. Seit Jahrhunderten werden mehrere Sorten hergestellt sowie finden in der italienischen Kochstube in diversen Gebieten Anwendung. In dem europäischen Vergleich stellt keine Nation eine derartige Menge an verschiedenen Sorten von Käse her wie Italien. In Deutschland am bekanntesten sind Mozzarella, Parmesan, Ricotta und Pecorino. Zusätzlich zu der Anwendung als Belag für die Pizza (Mozzarella), werden in erster Linie Pecorino wie auch Parmesan, beides Hartkäsesorten aus Norditalien, gerne als abwechslungsreiche Aufbesserung und Verzierung von Gerichten aller Art genutzt. Besonders qualitativer und gereifter Bergkäse wird ebenfalls mit Freude am Stück sowie für sich gegessen, zum Beispiel als Antipasto., Zu den traditionellen Antipasti gehören etliche Gerichte inkl. Tomaten, beispielsweise Caprese. Die am Anfang von der Insel Capri stammende Speise besteht aus Tomaten, Mozzarella, Basilikum wie auch Olivenöl und greift damit die Farben des Landes Italiens auf, weswegen dieses als eines der Nationalgerichte gilt. Der Insalata Caprese wird keineswegs gekocht, aus diesem Grund ist es schnell und mühelos anzurichten. Qualitätsunterschiede gibt es demnach in erster Linie im Rahmen der verwendeten Zutaten. In der richtigen italienischen Kochstube werden aus diesem Anlass besonders gut ausgewachsen geerntete und geschmacksvolle Tomatensorten benutzt und statt dem normalen Mozzarella aus Kuhmilch, die würzigere Büffelmozzarella. Das in Deutschland ebenfalls ziemlich erfolgreiche Bruschetta war ursprünglich ein Gericht für . Es besteht aus gerösteter Backware, welches anhand der Knoblauchzehe abgerieben und anschließend mit Olivenöl beträufelt wird. Bei den Deutschen ist in erster Linie die Variante „con pomodore“ angesehen, inklusive einem frischen Tomatensalat obenauf.

Tags:

Comments are closed.